| 10.56 Uhr

Kolumne Studentenleben
Irgendwas mit Medien

Irgendwas mit Medien - das ist, was man sich anhören darf, wenn man etwas mit Medien studiert. Als wäre es etwas Falsches, wenn man Interesse an der medialen Welt hat.

Der Studiengang Medien- und Kulturwissenschaft beinhaltet weit mehr, als man denkt. Über theoretische Texte und Praxiserfahrung bis hin zu Theaterwissenschaft und Geschlechterforschung ist alles dabei. Man könnte jetzt meinen, dass die Medien an sich ein eher kleinerer Bestandteil des großen Ganzen sind. Doch das täuscht. Wir beschäftigen uns immer mit Medien und deren kulturwissenschaftlichen Aspekten. Texte von Friedrich Nietzsche helfen uns dann dabei, alles, was wir glauben zu wissen, wieder infrage zu stellen.

Der platonisch klingende Spruch, "Du studierst irgendwas mit Medien", ist von vielen eher sarkastisch gemeint. Das rührt daher, weil das Interesse an der Berufsrichtung in den vergangenen Jahren enorm gestiegen ist. Die Konsequenz ist jetzt, dass sich drüber lustig gemacht wird. Aber wo kriegen diejenigen, die so etwas sagen, denn ihre wichtigen Neuigkeiten her? Richtig, von denen, über die immer hergezogen wird.

Ich hätte da einen Vorschlag für all jene, die diese Floskel verwenden: Ich lasse die Jurastudenten, die ich "Justus-Aurelius" nenne, die anzugtragenden BWL-Studenten und die mandalamalenden Lehramt-Studenten in Ruhe. Im Gegenzug hört ihr auf, mich mit "Irgendwas mit Medien" abzustempeln.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kolumne Studentenleben: Irgendwas mit Medien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.