| 10.15 Uhr

Bochum
"Lehrkräfte plus": Weiterbildung geflüchteter Lehrer

Bochum. Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) unterstützt die Weiterbildung geflüchteter Lehrer. Wie die Hochschule mitteilte, wurden 25 Teilnehmer für das Programm "Lehrkräfte plus" ausgewählt. Die Weiterbildung biete ihnen die Perspektive, auch in Deutschland als Lehrer arbeiten zu können. Die Pädagogen werden den Angaben zufolge ein Jahr lang auf sprachlicher und fachlicher Ebene qualifiziert. Außerdem hospitierten sie ab dem Sommer an Schulen. Das auf drei Jahre angelegte Projekt werde durch die Stiftung Mercator und die Bertelsmann Stiftung mit 470.

000 Euro gefördert. Auch das NRW-Schulministerium unterstütze "Lehrkräfte plus". Die neuen Lehrkräfte sollen an Haupt-, Real- und Gesamtschulen in NRW eingesetzt werden. Mögliche Unterrichtsfächer seien Englisch, Mathematik, Französisch, Chemie und Physik, teilte die RUB mit. Der überwiegende Teil komme aus Syrien, andere Teilnehmer stammten etwa aus der Türkei und dem Iran.

(kna)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bochum: "Lehrkräfte plus": Weiterbildung geflüchteter Lehrer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.