| 09.54 Uhr

Studentenleben
Studieren ohne Internet?

Jeden Tag, den ich auf dem Campus verbringe, merke ich: in meinem Studentenalltag sind die neue Technik und das Internet allgegenwärtig. Ob die Facebook-Gruppe meines Studiengangs, die Whatsapp-Gruppe mit den Kommilitonen oder der Email-Kontakt zu den Dozenten und Professoren - ohne funktionierenden Internetzugang wäre ich ziemlich aufgeschmissen. Von Carlotta Ruvo

Doch nicht nur zur Kommunikation mit Mitstudenten und Lehrenden ist das Internet unumgänglich, auch Hausaufgaben, Handouts und wichtige Powerpointpräsentationen werden von Dozenten vor und nach Vorlesungen und Seminaren zum Vor-und Nachbereiten auf das Studierendenportal hochgeladen. Ganz besonders wichtig natürlich: auch der Mensa-Plan ist online, sodass ich schon morgens weiß, was ich mittags in der Mensa esse. Spart aber tatsächlich viel Zeit, so muss man schließlich nicht mit einem sperrigen Tablett in der Hand das Essensangebot in der überfüllten Halle erkunden.

Ganz zu schweigen von der Möglichkeit Kopiergeld und viel Papierkram zu vermeiden: Sicher jeder dritte Student nimmt seinen Laptop in die Vorlesung mit und liest Dokumente digital. Schließlich haben ja auch alle Dozenten ihren Laptop immer als ihren treuen Begleiter dabei, um mit dem in jedem Raum verfügbaren Beamer den Studenten eine Powerpointpräsentation zu zeigen.

Studieren ohne das "World Wide Web" und Laptop? Für mich nicht vorstellbar.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Studentenleben: Studieren ohne Internet?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.