| 09.15 Uhr

Das erstaunliche Seelenleben der Kraken

Sachbuch Das können die Amerikaner so gut: essayistische Texte schreiben, die wie Ausflugsberichte beginnen, leicht und locker dahinfließen und den Leser doch mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und neuen Gedanken versorgen. "Rendezvous mit einem Oktopus" von Sy Montgomery ist so ein Buch. Die Naturforscherin beschäftigt sich darin mit Kraken. Sie beschreibt die Intelligenz und die bemerkenswerte Empfindsamkeit der Tiere, die mit der Haut schmecken und ihre Farbe und Form verändern können.

Man liest das und staunt, und man folgt mit immer größerer Empathie diesen Reportagen von Oktopus-Begegnungen in New England, im Golf von Mexiko und in den Riffen Französisch-Polynesiens. Montgomery stellt am Ende die Frage, ob denn Kraken wohl auch ein Bewusstsein haben. Wer mit der Autorin durch die 300 erhellenden Seiten gegangen ist, dürfte an dieser Stellt nicken. hols

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Das erstaunliche Seelenleben der Kraken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.