| 10.28 Uhr

Das tolle neue Album der Parquet Courts

Das ist nun das Album, mit dem diese Band endlich für ein größeres Publikum interessant werden könnte: Die Platte heißt "Human Performance" und die Gruppe Parquet Courts. Das Quartett aus Brooklyn begann in der Do-it-yourself-Szene des US-Punk und veröffentlichte 2011 erste Songs unter dem aktuellen Namen - sehr stilecht auf Kassette. Die Parquet Courts machen Rockmusik mit ambitionierten Arrangements und klugen Texten, und wenn man ihnen wirklich zuhört, wenn man "Human Performance" als Kunstwerk und Zeitdokument ernst nimmt, weiß man, mit was sich Menschen im Jahr 2016 beschäftigen: mit der Frage nämlich, was richtig ist und was falsch.

Mit der Herausforderung, wirklich so zu handeln, wie man es selbst auch von anderen erwartet. Und mit dem Rätsel, was das eigentlich ist, das gute und gerechte Leben. Die Liste der Kollegen, mit denen die Band verglichen wird, ist lang. Elvis Costello gehört dazu, Velvet Underground, Wire, Devo und Pavement. Und obwohl die Genannten unterschiedliche Musik machten und zu verschiedenen Zeiten aktiv waren, sind alle Referenzen treffend.

"Human Performance" ist die melodiöseste und emotionalste Parquet-Courts-Platte bisher. Sie singen über stalinistische Kunst und Süßigkeiten, über Katzen und Oper, und in manche Songs bringen sie Straßengeräusche aus New York - das sind Lieder voller Unmittelbarkeit. Die Parquet Courts erzählen Geschichten aus dem Alltag, und ihre Stücke funktionieren wie Essays, denn sie gehen von kleinen Beobachtungen aus und spannen den Bogen zum großen Ganzen.

In "I Was Just There" berichten sie von dem China-Lokal, in dem sie so gerne aßen, aber plötzlich ist es weg, und daraus entwickeln sie ihren großartigen Versuch über die Kurzlebigkeit. Jeff Tweedy von der Band Wilco hat das Album mitproduziert und auf einigen Stücken Gitarre gespielt. Man hört Congas und Vibrafon, das ist Wut mit jazzigem Groove. "Free your brain and confirm never", singen die Parquet Courts. Punk begann vor 40 Jahren, das hier ist so etwas wie die Vollendung.

 

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Das tolle neue Album der Parquet Courts


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.