| 09.00 Uhr

Dokumentation über Punk-Ikone

Rock-Dokumentation Vor zwei Jahren überraschte Punk-Ikone Iggy Pop die Musikwelt mit einem ungewöhnlichen Comeback. Zusammen mit einer jungen Band um Joshua Homme (Queens Of The Stone Age) hatte der damals 69-Jährige mit "Post Pop Depression" ein Album veröffentlicht, das vielen als eines seiner besten gilt. Wie es zu der ungewöhnlichen Kollaboration kam, die schließlich in eine umjubelte Tournee mündete, zeigt der Dokumentarfilm "American Valhalla", jetzt auf DVD erschienen. Die Arbeiten am Album, die Vorbereitung auf die Tour - festgehalten mit zahlreichen Interviews und Konzertmitschnitten - sind allerdings nur ein Thema der Dokumentation. Ein weiteres und umso interessanteres: Respekt und Freundschaft, die aus Liebe zur Musik entstehen. Emotionaler Höhepunkt: Iggy Pop spricht über den Tod seines Freundes David Bowie. In diesen Momenten wirkt der Film wie ein Vermächtnis. Markus Balser
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dokumentation über Punk-Ikone


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.