| 08.21 Uhr

"Düsseldorfer Reden" mit Charlotte Knobloch

Vortrag Sie gehört zu den bekanntesten und meinungsstärksten jüdischen Vertretern in Deutschland: Charlotte Knobloch. Die gebürtige Münchnerin wurde als Kind vor der Deportation in das Konzentrationslager Ghetto Theresienstadt von einer Hausangestellten ihres Onkels gerettet und bis 1945 auf einen Bauernhof in Arberg untergebracht. Diese Erfahrung lässt die frühere Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland nicht ruhen, neue Strömungen des Antisemitismus zu verurteilen.

Die 85-Jährige wird am Sonntag, 11. März, bei den Düsseldorfer Reden - einem Gemeinschaftsprojekt des Schauspielhauses und der Rheinischen Post - zu erleben sein. Im Central spricht sie über "In Deutschland geblieben! Und angekommen! (?)". los Termin So., 11. März, 11 Uhr, Worringer Str. 140, Düsseldorf, Karten unter Tel. 0211 36 99 11, per Mail: karten@duesseldorfer-schauspielhaus.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Düsseldorfer Reden" mit Charlotte Knobloch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.