| 00.00 Uhr
Kolin
Experten erwarten Ende des Maya-Kalenders 2116
Kolin. Zwei tschechische Mathematiker zweifeln an der richtigen Übertragung des Maya-Kalenders in die heutige Zeit. Vladimir Boehm, Leiter des Maya-Forschungszentrums in Kolin, sagte der ARD, dass die Kalender falsch synchronisiert worden seien. Es ergebe sich eine Differenz von 104 Jahren. Damit ende der 13. Zyklus nicht am 21. Dezember 2012, sondern erst im Jahr 2116, sagte Boehm. Die Forscher haben datierbare Ereignisse in den Maya-Schriften gesucht und die angegebenen Daten mit dem derzeitigen Kalender verglichen und die regelmäßige Abweichung gefunden.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar