Multimedia-Strip Wissen
Teilchenbeschleuniger LHC

Kurzschluss verzögert Neustart der "Weltmaschine"

Genf. Ein Kurzschluss im Teilchenbeschleuniger LHC am Europäischen Kernforschungszentrum Cern verzögert den Neustart der Maschine nach ihrer Totalüberholung. Er sei am 21. März in einem der Magnetkreisläufe aufgetreten, teilte das Cern in Meyrin bei Genf am Mittwoch mit. mehr

LHC vor Neustart

Die "Weltmaschine" nimmt die Dunkle Materie ins Visier

Die Welt der Wissenschaft schaut wieder gespannt zum CERN in die Schweiz: Nach dem Nachweis des lange gesuchten Higgs-Teilchens 2012 steht der unterirdische Beschleuniger am europäischen Atomforschungszentrum nun vor einem Neustart - mit fast doppelter Energie. mehr

Solar Impulse 2 startet

Allein mit der Kraft der Sonne

Die Erde umrunden in einem Flugzeug ohne einen Tropfen Kerosin: Der Schweizer Flugpionier Bertrand Piccard will beweisen, dass das geht. Sein mit Solarenergie betriebenes Flugzeug "Solar Impulse 2" ist nun in Abu Dhabi gestartet. 35.000 Kilometer liegen vor ihm. mehr

Weichgewebe und "mögliche Jungtiere" enthalten

80 Millionen Jahre altes Meeresreptil in Kolumbien entdeckt

In Kolumbien ist ein fast vollständig erhaltenes Fossil eines bislang unbekannten etwa 80 Millionen Jahre alten Meeresreptils gefunden worden. Wie die Universidad Nacional de Colombia am Mittwoch (Ortszeit) in Bogotá mitteilte, ist der Fund des 2,8 Meter langen Skeletts auch deshalb so bemerkenswert, weil zwischen den Knochen und an den Stellen der Organe Reste von weichem Gewebe entdeckt wurden. mehr

Studie der Universität Regensburg

Forscher entdecken "sanitäre Anlagen" in Ameisen-Nestern

Auch Ameisen haben stille Örtchen - sie benutzen in ihren Nestern Toiletten. Das stellten Wissenschaftler der Universität Regensburg fest, indem sie die Tiere mit gefärbtem Zuckerwasser fütterten, wie die Hochschule am Mittwoch mitteilte. Die Forscher des Instituts für Zoologie erkannten demnach, dass sich einzelne Stellen im Nest verfärbten. mehr

Rätsel um Ursache

Forscher entdecken riesigen Krater im ewigen Eis

Ein Krater mit einem Durchmesser von rund zwei Kilometern versetzt Wissenschaftler in Staunen. Bremerhavener Forscher haben in in der Antarktis durch Zufall entdeckt. Er könnte durch den Einschlag eines gigantische Meteoriten verursacht worden sein. mehr