| 13.44 Uhr

Blumenduft statt Schweißgeruch
Britische Wissenschaftler entwickeln "Wunderparfüm"

Wissenschaftler entwickeln Parfüm gegen Schweiß
Nie wieder nach Schweiß riechen? Britische Forscher wollen mit einem Parfüm üble Körpergerüche überdecken. FOTO: dpa, Andrea Warnecke
London. Eine neue Ära in der Welt der Düfte könnte heraufziehen: Britische Wissenschaftler haben nach eigenen Angaben die Formel für das künftige "Wunderparfüm" gefunden.

Die von drei Forschern entwickelte "parfümierte ionische Flüssigkeit" soll umso stärker duften, je stärker der Benutzer schwitze, lautet das Versprechen in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie der Queen's University in Belfast.

Für ihre neue Wunderwaffe gegen üble Körpergerüche kombinierten die Wissenschaftler um Nimal Gunaratne die Inhaltsstoffe eines Parfüms mit einer geruchslosen ionischen Flüssigkeit. Heraus kam die stark auf Wasser und damit auf Schweiß reagierende "parfümierte ionische Flüssigkeit".

Das Parfüm kann demnach aber noch mehr: Es soll auch eine mögliche Geruchs-Katastrophe einer Schweiß-Parfüm-Mischung verhindern, indem es Schweißgerüche gleichzeitig neutralisiere. Gunaratne sprach von einem "fantastischen Durchbruch". Die neue Methode habe nicht nur ein "großes kommerzielles Potenzial" bei der Parfüm- und Kosmetikaherstellung, sondern auch in anderen wissenschaftlichen Bereichen.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wissenschaftler entwickeln Parfüm gegen Schweiß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.