| 09.08 Uhr

Kochzeit
Frozen-Yogurt-Torte

"So sehr ich eine leckere Kugel Eis auch mag, manchmal brauche ich etwas Abwechslung. Da kommen Frozen Yogurt, Popsicles oder eine Eistorte sehr gelegen. Außerdem habe ich etwas gesucht, was ein wenig leichter ist als eine dicke Kugel Sahneeis. Ein Tipp: Vor dem Anschneiden sollte n die Torte etwa 15 Minuten antauen lassen." Von Ein Rezept von Denise Schuster

Für eine Springform (24 cm): 150 g Butterkekse, 60 ml Kokosöl, 2 El Kokosblütenzucker, 500 g Erdbeeren, 300 g Sahne, 1 kg Joghurt, 100 g Frischkäse, 2 El Zucker, 1 Bio Zitrone, 1 Tl Grand Marnier, geriebene Tonkabohne Für die Deko: 500 g Erdbeeren, ein paar Blätter Basilikum

Die Springform dünn einfetten und den Boden sowie den Rand mit Backpapier auslegen. Die Butterkekse im Mixer zerbröseln. Mit flüssigem Kokosöl und Kokosblütenzucker vermischen und auf den Boden der Springform drücken.

Die Sahne steif schlagen. Den Joghurt mit Frischkäse, Zucker, Grand Marnier und dem Saft einer halben Zitrone glattrühren. Etwas Tonkabohne in die Masse reiben und dann die Sahne unterheben. Die Erdbeeren waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben aufrecht rundherum an den Rand der Springform drücken. Dann vorsichtig die Joghurtmasse einfüllen. Die Eistorte für mindestens fünf Stunden in den Gefrierschrank stellen.

Die restlichen Erdbeeren waschen und vier bis sechs Früchte glatt pürieren. Die übrigen würfeln, mit dem Püree mischen und auf die Torte geben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kochzeit: Frozen-Yogurt-Torte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.