| 12.06 Uhr

Sensation
Grabhöhle von Jesus in Jerusalem entdeckt?

Bilder aus der Jesus-Höhle
Bilder aus der Jesus-Höhle FOTO: AP
Tel Aviv (RPO). Nach dreijähriger Forschungsarbeit sind Experten zu der Überzeugung gekommen, die Grabhöhle der Familie Jesu in Jerusalem gefunden zu haben. Ein entsprechender Dokumentarfilm wird heute in New York vorgestellt. Von Charles A. Landsmann

Die israelische Zeitung "Yedioth Ahronoth" brachte bereits am Wochenende exklusiv einen Vorbericht über den Film und die Thesen von Produzent Simcha Jacobovici (zweifacher Emmy-Preisträger) und Regisseur James Cameron (ein Oscar).

Unbestrittene Tatsachen sind: Bereits 1980 entdeckten Archäologen im Jerusalemer Stadtviertel Talpiot eine Höhle mit zehn 2000 Jahre alten Sarkophagen. Die Steinsärge wurden bei der israelischen Antiquitäten-Behörde eingelagert.

Erst vor zehn Jahren gab der israelische Archäologe Amos Kloner nicht nur den Fund bekannt, sondern auch, dass in die Deckel von sechs der Sarkophage Namen eingemeißelt sind, die er entziffern konnte: Jesua bar Josef (Jesus Sohn des Josef), Maria, Maria (wohl Maria Magdalena), Matia (Matthäus), Jofa (Josef, identifiziert als Jesus' Bruder), Jehuda bar Jesua (gemäss den Filmemachern soll es sich um den Sohn von Jesus handeln).

Zwei der Sarkophage werden in New York erstmals öffentlich gezeigt. Drei Jahre haben die Filmemacher mit Wissenschaftlern, Archäologen, Statistikern, Antiquitäten-Experten und DNA-Spezialisten in Laboratorien, Forschungsinstituten und Filmstudios an dem Streifen gearbeitet.

Es handelt sich dabei um eine Gemeinschaftsproduktion des Discovery-Channel, des britischen Channel 4, der kanadischen Vision und des israelischen Kanal 8.

Noch sind viele Fragen unbeantwortet. Die wichtigste: Waren in den Sarkophagen Skelette oder Spuren von Leichenteilen?

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sensation: Grabhöhle von Jesus in Jerusalem entdeckt?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.