| 07.57 Uhr

Kochbuch-Tipp
Italiens Standardwerk

Die italienische Küche gilt unter Experten als die vielseitigste, ursprünglichste und damit vielleicht beste Küche der Welt. Die "Accademia Italiana della Cucina" setzt sich seit mehr als 60 Jahren für den Erhalt der kulinarischen Traditionen ein und hat in diesem Kochbuch 2000 Rezepte aus allen Regionen versammelt. Fürs Aostatal steht zum Beispiel das Gamsfleisch mit Zwiebeln, für die Emilia Romagna Kartoffelgnocchi, gebackene Auberginen für die Basilicata, das Püree aus dicken Bohnen für Apulien. Das Buch liest sich wie eine Reise durchs Land, man trifft viele bekannte, aber auch zahlreiche neue Rezepte. Und man wundert sich, woraus die Italiener schmackhafte Gerichte zaubern: Löwenzahn, Milz oder Brotkrumen, und was Kardonen sind, müssen selbst kulinarisch Versierte nachgucken: Es ist ein Wintergemüse, einer Artischocke ähnlich. Für Klassiker wie einen Makkaroni-Auflauf hat jede Mamma sicherlich ihr eigenes Rezept, das Buch versucht, die charakteristischste Version zu präsentieren. Und für den Schmorbraten vom Esel, den man in Modena gerne isst, kann man auch Rind nehmen. Che fortuna!

INFO "La Cucina - die originale Küche Italiens", Callwey, 960 S., 39,95 Euro

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kochbuch-Tipp: Italiens Standardwerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.