| 08.58 Uhr

Berlin
Jeden Tag 100 neue Fälle von Demenz in Deutschland

Berlin. Jeden Tag erkranken in Deutschland mehr als 100 Menschen neu an einer Demenz. Das teilte die Deutsche Alzheimer-Gesellschaft gestern in Berlin unter Berufung auf eigene neue Berechnungen mit. Danach leben derzeit in der Bundesrepublik fast 1,6 Millionen Demenzkranke; die meisten sind von den Folgen der Alzheimer-Krankheit betroffen. Zwei Drittel sind über 80 Jahre alt, während weniger als zwei Prozent noch nicht ihr 65. Lebensjahr vollendet haben.

Die Vorsitzende der Gesellschaft, Monika Kaus, bezeichnete die Zahlen als alarmierend. Ein Durchbruch in Prävention und Therapie sei nicht absehbar. "Deshalb müssen wir alles tun, um Menschen mit Demenz und ihre Familien zu unterstützen." Sofern kein Durchbruch in Prävention und Therapie gelingt, wird sich nach den Vorausberechnungen der Bevölkerungsentwicklung die Krankenzahl bis zum Jahr 2050 auf etwa 3 Millionen erhöhen. Dies entspricht einem mittleren Anstieg der Zahl von Erkrankten um 40.000 pro Jahr. Die neue Berechnung gründet auf den neuesten Bevölkerungs-Vorausberechnungen bis 2060 sowie auf den von der Dachorganisation Alzheimer Europe ermittelten Erkrankungsraten.

(kna)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Jeden Tag 100 neue Fälle von Demenz in Deutschland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.