| 10.29 Uhr

Klassik fürs neue Jahr

Konzerte zu Silvester und Neujahr stimmen Musikfreunde auf 2016 ein. Die Berliner Philharmoniker kann man im Kino genießen. Wer das Haus nicht verlassen kann oder will, dem bleibt die Mutter aller Neujahrskonzerte - dasjenige aus dem Wiener Musikvereinssaal. Von Wolfram Goertz

Konzerte zum Jahreswechsel haben in vielen Orten eine zum Teile jahrzehntelange Tradition. Hier einige Tipps zu ausgewählten Konzerten und Veranstaltungen, die das neue Jahr besonders anspruchsvoll oder festlich begrüßen.

Beethovens Neunte In der Düsseldorfer Tonhalle gibt es wie in den Jahren zuvor eine Aufführung von Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie d-Moll mit ausgewählten Solisten, dem Chorus Musicus Köln und dem Neuen Orchester unter Leitung von Christoph Spering. Veranstalter ist die Firma Heinersdorff. (www.tonhalle.de)

Grüße aus der ganzen Welt Die Niederrheinischen Sinfoniker unter ihrem Generalmusikdirektor Mihkel Kütson bieten in ihrem Neujahrskonzert ein Potpourri mit Musik aus vielen Ländern. Es erklingen unter anderem Kompositionen von Arthur Sullivan (Suite aus "Pineapple Poll"), Miklós Rózsa (Three Hungarian Sketches), Zdenek Fibich ("Poème), Johann Strauß jun. ("Persischer Marsch") und Camille Saint-Saëns (Bacchanale aus "Samson et Dalila"). Das Konzert findet am Neujahrstag um 11 Uhr im Theater Krefeld und um 20 Uhr im Theater Mönchengladbach statt. Generalintendant Michael Grosse moderiert es. (www.theater-kr-mg.de)

Trompete und Klarinette Die Duisburger Philharmoniker unter ihrem Gastdirigenten Ari Rasilainen geben ihr Neujahrskonzert ab 18 Uhr im Theater am Marientor. Als Solisten wirken mit: Laura Vukobratovic, Trompete (mit dem Hertel-Konzert) und Andreas Reinhard, Klarinette (mit dem Konzert von Artie Shaw). (www.duisburger- philharmoniker.de)

Russischer Schwerpunkt Die Düsseldorfer Symphoniker unter Alexandre Bloch versammeln in ihrem Neujahrskonzert um 11 Uhr in der Düsseldorfer Tonhalle vorzugsweise russische Komponisten. Mit Armelle Khourdoian (Sopran) und dem Chor des Städtischen Musikvereins (Marieddy Rossetto, Einstudierung) erklingen Werke von Offenbach, Bizet, Gounod, Ravel, Borodin, Strawinsky, Rimsky-Korsakow, Khatschaturian, Rachmaninow und Tschaikowsky. (www.tonhalle.de)

Siebenbürgische Delegation Das Philharmonische Orchester Tirgu Mures aus Siebenbürgen ist rund um den Jahreswechsel für mehrere Konzerte unterwegs im Rheinland. Mit dem Tenor Adorján Pataki und unter der Leitung von Franz Lamprecht erklingen Werke von Strauß, Lehár, Millöcker, Johann und Josef Strauß, Tauber und Stolz. Die Musiker treten zunächst am Mittwoch, 30. Dezember, 20 Uhr, im Bühnenhaus Wesel auf. Sodann sind zwei Auftritte am Neujahrstag in der Düsseldorfer Tonhalle geplant, und zwar ab 16 und ab 19.30 Uhr. (www.wesel.de / www.tonhalle.de)

Dommusik zu Xanten Chorwerke von Händel, Vivaldi, Charpentier und Bach erklingen im Silvesterkonzert des Xantener Doms (20 Uhr). Die musikalische Leitung hat Willem Winschuh. Es musizieren Mitglieder der Duisburger Philharmoniker und der Düsseldorfer Symphoniker, es singen Solisten und das Collegium vocale an St. Mariä Himmelfahrt Wesel. (www.xanten.de)

Heiteres und Weiteres Die Bergischen Symphoniker unter Peter Kuhn spielen ein Überraschungs-Programm (mit drei Klarinetten) unter dem Motto "Heiteres und Weiteres" in drei Konzerten: Silvester ab 16.15 Uhr und ab 18.30 Uhr im Konzertsaal Solingen sowie am Samstag, 2. Januar, 20 Uhr, im Teo-Otto-Theater, Remscheid. (www.bergische-symphoniker.de)

Rattle im Kino Das Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker (ab 17.30 Uhr) unter Simon Rattle wird live in mehrere Kinos übertragen -in Düsseldorf ins CineStar und in Mönchengladbach ins Comet Cine Center. (www.berliner-philharmoniker.de)

Wien, nur du allein Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker leitet diesmal Mariss Jansons. Es beginnt um 11.15 Uhr und wird live im ZDF übertragen. (www.zdf.de)

Chormusik von Britten Wer auch nach Neujahr Lust auf weihnachtliche Klassik hat, kann das (verschobene) Weihnachtskonzert des Ensemble Octave am Sonntag, 3. Januar, 17 Uhr, in der Citykirche Mönchengladbach besuchen. Es erklingt die "Ceremony of Carols" von Benjamin Britten für Soli, Frauenchor und Harfe. Leitung: Uli Windbergs. (www.ensemble-octave.de)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Klassik fürs neue Jahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.