| 07.05 Uhr

Kochzeit
Melonen-Fenchel-Salat

"Melonen schmecken für mich einfach nur wie der pure Sommer. Ich habe vor kurzem meine Liebe zu den Sommerfrüchten (ganz besonders zu Charentais-Melonen) wiederentdeckt. Wenige, aber gute Zutaten, nur ein paar Handgriffe, kaum Aufwand, das ist Sommerküche, wie sie sein soll. Den Fenchel kann man sowohl einfach roh in den Salat schnibbeln oder ganz kurz in der Pfanne anrösten. Vielleicht auch noch ganz fix karamellisieren - jeder, wie er mag." Von Ein Rezept von Denise Schuster

Für 4 Portionen: 1 Cantaloupe-Melone, 1 Galia-Melone, 240 g Ziegenfrischkäse (als Rolle), 2 Fenchelknollen, 4 El roter Pfeffer, 4 Zweige Minze, 4 El Olivenöl, 2 El Zitronensaft, 1 Tl Honig, 2 Handvoll Rucola, Salz und Pfeffer

Den Ziegenkäse in etwa zehn gleich große Stücke schneiden. Die Stücke mit den Händen zügig zu Kugeln rollen. Den roten Pfeffer im Mörser grob mahlen, und die Ziegenkäsekugeln darin wälzen. Auf einem Teller in den Kühlschrank stellen.

Die Melonen entkernen. Mit einem Melonenausstecher runde Kugeln ausstechen. Den Fenchel waschen und fein hobeln oder schneiden. Den Rucola waschen und trocken tupfen. Die Minze waschen, die Blättchen abzupfen und in feine Streifen schneiden. Aus Olivenöl, Zitronensaft und Honig eine Vinaigrette rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Rucola auf tiefen Tellern aufteilen. Dann die Melonen- und Ziegenkäsebällchen darauf legen. Mit fein gehobelten Fenchel und Minz-Streifen bestreuen und die Vinaigrette über den Salat träufeln.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kochzeit: Melonen-Fenchel-Salat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.