| 00.00 Uhr
Frankfurt/M
Michael Lentz und Juli Zeh werden Poetikdozenten
Frankfurt/M. Der Autor, Musiker und Literaturwissenschaftler Michael Lentz übernimmt in diesem Wintersemester die renommierte Frankfurter Poetikdozentur. Für das Sommersemester sei die Juristin und Schriftstellerin Juli Zeh für die Stiftungsgastdozentur gewonnen worden, teilte die Goethe-Universität am Mittwoch mit. Die fünfteilige Vorlesungsreihe des 1964 im nordrhein-westfälischen Düren geborenen "Klangpoeten" Lentz mit dem Titel "Atmen Ordnung Abgrund" beginnt am 8. Januar. Für die Vorträge "Inventio", "Dispositio", "Elocutio", "Memoria" und "Actio" stehe die klassische Rhetorik als "Technik und Denkstil" Pate.

Die 1974 in Bonn geborene Juli Zeh will im Sommersemester unter dem Titel "Treideln" ein Konzept der "Anti-Poetik" entwerfen und somit einen spannenden neuen Akzent setzen. Die Frankfurter Poetikvorlesungen wurden 1959 vom S. Fischer Verlag in Form einer Stiftungsgastdozentur eingerichtet. Seit 2011 steht hinter der Dozentur ein Konsortium, dem unter anderen die Goethe-Universität sowie die Verlage S. Fischer, Schöffling & Co. und Suhrkamp angehören.

Quelle: epd
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar