| 19.16 Uhr

Rinde und Holz
Ohne Phloem und Xylem würden Bäume sterben

Ohne Phloem und Xylem würden Bäume sterben
Ein Baum im Abendlicht. FOTO: dpa, awe htf
Düsseldorf. Viele kennen es vielleicht als Bast oder Rinde, der offizielle Name des Siebteils im Leitbündel einer Gefäßpflanze wird offiziell aber als Phloem bezeichnet. Das Wort stammt aus dem Griechischen (phlóos) und bedeutet übersetzt "Bast" oder "Rinde".

Das Phloem ist das Teil eines Leitbündels, der die Siebelemente, also die assimilatleitenden Zellen, umfasst. Zum Phloem gehört auch das Xylem. Dieses ist dein holziges Leitgewebe, das dafür sorgt, dass Wasser und Salze durch Pflanzen transportiert werden. Auch das Wort stammt aus dem Griechischen (xylon) und bedeutet übersetzt "Holz".

Sowohl das Phloem als auch das Xylem, im sekundären Zustand das Holz, das wir kennen, sind für Bäume überlebenswichtig – ohne sie würden sie sterben.

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ohne Phloem und Xylem würden Bäume sterben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.