| 08.28 Uhr

Diskussion
Politisches Theater findet neue Formen

Die Belgierin Frie Leysen ist eine Theater-Reisende. Seit Jahren ist sie auf allen Kontinenten unterwegs, um zu sehen, wie Künstler in anderen Erdteilen auf ihre Lebenslage reagieren. Leysen, die Festivals wie "Theater der Welt" und die "Wiener Festwochen" kuratiert hat, ruft mit ihrer Vorliebe für provokantes, postkoloniales Theater auch Kritiker auf den Plan, die den Wert sozial engagierter Kunst in Frage stellen. Nun ist Frie Leysen bei den Dienstagsgesprächen im Tanzhaus NRW zu Gast, die mal an einem Montag stattfinden. Von Dorothee Krings

Heute spricht sie mit der Tanzwissenschaftlerin Christine Greiner, Ursula Sinnreich von der Kunststiftung NRW und Tanzhaus-Chefin Bettina Masuch über "Neue Formen des politischen Denkens in Tanz und Theater". Und wer die couragierte Leysen kennt, weiß, dass sich da ein spannender Abend ankündigt. Ab 19.30 Uhr, in englischer Sprache.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Diskussion : Politisches Theater findet neue Formen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.