| 08.22 Uhr

Rätsel Der Sphinx
Revolte in d-moll

Geografisch von sehr weit weg kommt dieses Widerstands- und Kampflied. Hierzulande hört man es nur, wenn die großen Pianisten Marc-André Hamelin (der es auf CD eingespielt hat) oder Igor Levit es aufführen - als Thema in dem grandiosen Variationszyklus eines US-amerikanischen Komponisten. Das Lied sollte Salvador Allende den Garaus machen, seitdem ist es die perfekte Alternative der "Internationalen". In dem Klavierzyklus steht es in d-moll, einer Tonart, die am Ende, nach etlichen Verschlingungen, glücklich wiedererreicht wird.

Wie heißen Komponist und Werk?

Lösungen mit Adresse bitte bis Dienstag an die Rheinische Post, Kulturredaktion, "Rätsel der Sphinx", 40196 Düsseldorf, Mail: kultur@rheinische-post.de; wir verlosen eine CD. w.g.

Lösung unseres Rätsels vom 22. Oktober: Wir fragten nach der Floskel "Keine Ahnung". Gewonnen hat Alois Ullrich aus Mönchengladbach. Glückwunsch!

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rätsel Der Sphinx: Revolte in d-moll


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.