| 10.24 Uhr

Kochzeit
Süßkartoffelsuppe

"Die Süßkartoffelsuppe mit Kurkuma ist perfekt für diese Jahreszeit. Sie wärmt von innen: Zum einen, weil es halt eine heiße Suppe ist. Zum anderen aber auch wegen der verwendeten Gewürze. Kurkuma ist außerdem eine Wohltat für unser Immunsystem. Diese Suppe ist vegan, wirklich ganz einfach und enthält eine meiner Lieblingszutaten: Kurkuma. " Von Ein Rezept von Denise Schuster

Zutaten: Für die Suppe: 1 El Kokosöl, 1 Stück Ingwer (ca. 3 cm), 2 Tl Kurkuma, 1 große Zwiebel, 1,2 kg Süßkartoffeln, 1,5 l Gemüsebrühe, je eine Prise Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer Für die Creme: 100 g Cashews 100 ml Orangensaft, Salz, Pfeffer, 100 g Buchweizen, 1 Tl Kokosöl, 1 Tl Ahornsirup, 1 Prise Paprikapulver

Für die Cashewnusscreme die Cashews mit dem Orangensaft in den Mixer geben und erst auf niedriger, dann auf hoher Stufe zu einer glatten Creme verarbeiten. Evtl. noch etwas Orangensaft dazu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseite stellen.

Buchweizen in 1 Tl Kokosöl und 1 Tl Ahornsirup in einer Pfanne anrösten. Mit Paprikapulver würzen, auskühlen lassen. Süßkartoffeln schälen und grob würfeln. Zwiebel und Ingwer schälen und hacken. Das Kokosöl in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebel und den Ingwer darin anbraten, Kurkuma dazu geben, dann die Süßkartoffeln. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis die Süßkartoffeln weich sind. Die Suppe im Mixer glatt pürieren. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken und mit je einem Esslöffel Cashewcreme und Buchweizen servieren.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rezept für Süßkartoffelsuppe - einfach, vegan, lecker und mit Kurkuma


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.