| 07.33 Uhr

Backzeit
Rhabarber-Streusel

"Rhabarber-Streusel ´gehört zum Frühsommer, in dieser Variante verstecken sich aber auch noch süße Himbeeren und weiße Schokolade. Einen besondern Kick für die Streusel gibt frisch geriebener Ingwer. " Von Ein Rezept von Tim Tegtmeier

Für eine Springform: Teig: 100 g Crème Fraîche, 100 g Sahne, 125 g Zucker, Prise Salz, Vanillezucker, Abrieb einer halben Zitrone, 75 g Ei, 5 g Backpulver, 250 g Mehl Belag: 50 g weiße Kuvertüre, 100 g frischer Rhabarber, 50 g Himbeeren. Streusel: 50 g Butter, 50 g Zucker, eine Prise Salz, 1 Tl frischer Ingwer, 90 g Mehl, 20 g Mandelgrieß

Die Crème fraîche, Sahne und Zucker für den Teig verrühren, bis sich die Zuckerkristalle aufgelöst haben.

Dann Salz, Vanillezucker und ein wenig Zitronenabrieb drunterziehen. Ei hinzugeben schaumig schlagen. Mehl und Backpulver sieben und nach und nach hinzugeben.

In eine gebutterte und mit Backpapier ausgelegte Springform geben.

Auf dem Teig die gehackte weiße Kuvertüre, die Rhabarberstücke sowie die Himbeeren verteilen.

Für die Streusel die Butter

mit Zucker verkneten, Dann Salz, Vanille und den frisch geriebenen Ingwer einarbeiten. Dann das Mehl einarbeiten und Mandelgrieß unterkneten.

Die Streusel locker über den Kuchen verteilen.

Der Kuchen wird bei 170 Grad (Ober- und Unterhitze) für etwa eine halbe Stunde gebacken. Mit einem Holzstab prüfen, ob der Teig gar ist. Wenn dann noch die Streusel golden sind, darf der Kuchen aus dem Ofen und kann sogar noch lauwarm verzehrt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Backzeit: Rhabarber-Streusel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.