| 15.09 Uhr

Zahlendreher
Rhein ist 90 Kilometer kürzer als gedacht

Zahlendreher: Rhein ist 90 Kilometer kürzer als gedacht
90 Kilometer weniger: Ein Zahlendreher machte den Rhein länger, als er ist. FOTO: AP, AP
München (RPO). Der Rhein soll 90 Kilometer kürzer sein als bislang angenommen. Einem Zeitungsbericht zufolge messe der Fluss statt 1320 Kilometer nur rund 1230 Kilometer. Der Biologe Bruno Kremer von der Universität Köln habe den Fehler eher zufällig entdeckt. "Es muss sich um einen banalen Zahlendreher handeln", sagte er.

In Schriften aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde die Rheinlänge laut Kremer mit etwa 1230 Kilometer angegeben, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Moderne Lexika und Bundesbehörden würden hingegen die höhere Zahl nennen.

"Irgendwann um 1960 wurde wohl aus 1230 eine 1320", sagte Kremer. "Dieser Fehler perpetuierte sich, weil offenbar einer vom anderen abschrieb." Der Wissenschaftler errechnete eine Länge von 1233 Kilometer - "gemessen vom längsten Quell-Ast des Vorderrheins in Graubünden bis zur Mündung bei Hoek van Holland".

Ein Sprecher der Bundesanstalt für Gewässerkunde in Koblenz sagte dem Blatt, die bisherige Rheinlänge werde nun intern mit einem dicken Fragezeichen versehen. Im April solle bei einer internationalen Tagung der Kommission für die Hydrologie des Rheingebietes (KHR) um eine Überprüfung und gegebenenfalls um eine offizielle Korrektur gebeten werden.

Die zuständige Abteilung des niederländischen Ministeriums für Verkehr und Wasserbau, wo der KHR-Sekretär arbeitet, habe nachgerechnet und sei auf 1232 Kilometer gekommen, berichtete die Zeitung. Das Rhein-Museum in Koblenz habe die Flusslänge bereits korrigiert.

(DDP/jre)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zahlendreher: Rhein ist 90 Kilometer kürzer als gedacht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.