| 00.00 Uhr
Cd-Tipp
Samuel Barber: "An American Romantik"
Während die Zeit der Musik brauste und immer neue Theorien und Ästhetiken gebar, blieb er stoisch und blinzelnd der Bewahrer der Romantik: der US-amerikanische Komponist Samuel Barber (1910–1981). Hierzulande ist er nie populär geworden, ein kleines Übel, das sich leicht mildern lässt: Harmonia mundi hat soeben eine Reihe von Chorwerken des Anhängers der Tonalität veröffentlicht, nicht nur das berühmte "Agnus Dei", sondern auch andere Werke mit mehr oder weniger geistlichem Background. Der texanische Chor Conspirare unter Leitung von Craig Hella Johnson bewältigt die zum Teil süß-schweren Klänge mit exzellenter Technik, mehr aber noch mit Inspiration und Expressivität. WOLFRAM GOERTZ
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar