| 12.54 Uhr

Entdeckung auf der Insel Rügen
Silberschatz befindet sich in "sehr gutem Zustand"

Blauzahn-Münzschatz auf Rügen entdeckt
Blauzahn-Münzschatz auf Rügen entdeckt FOTO: dpa, sts
Stralsund. Nach 1000 Jahren war in einem Acker auf Rügen ein Silberschatz entdeckt worden. Nach einer erster Einschätzung des Landesamts für Kultur und Denkmalpflege ist dieser sehr gut erhalten.

Er sei "nahezu blinkend" aus dem Boden geholt worden, sagte Grabungsleiter Michael Schirren am Dienstag. Es gebe zwar einige mechanische Schäden, die durch die landwirtschaftliche Nutzung des Ackers entstanden seien. Einige Stücke seien auch verbogen oder gebrochen.

Ursache für den ansonsten sehr guten Erhaltungszustand seien der wohl hohe Silbergehalt und günstige Bodenverhältnisse. Der hauptsächlich aus Schmuck und Münzen bestehende Schatz mit einem Gesamtgewicht von 1,5 Kilogramm wird derzeit in der Stralsunder Außenstelle des Amts nummeriert und in Fundlisten zusammengefasst. Danach geht er nach Schwerin, wo er nochmals restauratorisch begutachtet werden soll.

Auf einer Fläche von etwa 400 Quadratmetern hatten Archäologen am Wochenende nahe der Ortschaft Schaprode Hals- und Armreife, Perlen, Fibeln, einen Thorshammer, zerhackten Ringschmuck sowie etwa 500 bis 600 teilweise zerhackte Münzen geborgen. Mehr als 100 Münzen konnten der Regentschaft des legendären Dänen-Königs Harald Blauzahn (910-987) zugeordnet werden.

(das/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Silberschatz von Rügen befindet sich in "sehr gutem Zustand"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.