| 08.43 Uhr

Kochzeit
Tartar von Rotgarnelen

"Nicht nur bei heißem Wetter reißen uns die Gäste diese Melange aus Malaysian Street- Food und Europäischer Klassik aus der Hand. Übrigens braucht dieser Salat kein Tartar, aber wohl eher das Tartar eine interessante Begleitung. Mega lecker! Wer mag, der kann ersatzweise auch Langoustinen nehmen. Wichtig ist, die Meeresfrüchte stets auf Eis gekühlt zu halten." Von Ein Rezept von Thomas Teigelkamp

Zutaten für 4 Personen: Tartar: 8 frische Rotgarnelen von jeweils ca. 70- 80 g (ergibt ca. 250 g Garnelenfleisch), Fleur de sel, 1 kl. fein gehackte Chili, etwas grüner Koriander, fein geriebene Schale von einer Viertel Limette, 1 flacher Teelöffel fein gehackter Ingwer, 1- 2 El Erdnussöl, 1 El sehr fein gewürfelte Schalotte Krokant: 50 g Erdnüsse und 50 g Zucker Rojak: 1 reife, nicht zu weiche Mango, 1 kleine Cantaloupe-Melone, 1 kleine Salatgurke , 1 Stück weißer Rettich Fürs Dressing: 20 geröstete fein gehackte Erdnüssen, Limettensaft, Erdnussöl, Meersalz, Chili und brauner Rohrzucker

Das Garnelenfleisch fein würfeln. Ebenso alle weiteren Zutaten für das Tartar ganz fein würfeln.

Alles zusammen mit einer Essgabel in einer kleinen Schüssel auf Eis locker vermengen. Auf keinen Fall zu schnell oder zu lange vermengen, da dann eine pastöse, nicht erwünschte Textur entsteht, die auch den Geschmack nicht vorteilhaft beeinflusst.

Aus den nicht gerösteten und nicht gesalzenen Erdnüssen und Zucker Erdnuss-Krokant herstellen.

Mango und Melone in mundgerechte Stücke schneiden, ebenso die Gurke (nur die Außenwandung) und den Rettich - alle Stücke sollten gleich groß sein. Dann mit den Zutaten fürs Dressing abschmecken. Es sollte deutlich sauer, süß und scharf schmecken von angenehmer, leicht klebriger Konsistenz.

Das Ganze auf einem blanchierten Bananenblatt anrichten. Mit essbaren Blüten und Erdnusskrokant dekorieren.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kochzeit: Tartar von Rotgarnelen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.