| 07.20 Uhr

Erlebnisabende
Vegan leben und genießen

Immer mehr Menschen interessieren sich für eine Lebensweise ohne tierische Produkte. Aber wie lebt man vegetarisch oder vegan, ohne verzichten zu müssen? Wie beugt man Mangelerscheinungen vor - und ist es gesund, Kinder vegetarisch oder vegan aufwachsen zu lassen? Diese und andere Fragen beantworten jeweils drei Experten auf den Veggie-Erlebnisabenden der "Rheinischen Post".

"Die Kunst veganer Kulinarik" ist der Schwerpunkt am 4. Mai. Dann zeigt Anja Lee, vegane Bloggerin und Ernährungsberaterin aus Düsseldorf, schnelle vegane Rezepte für den Alltag und erklärt, worauf bei diesem Ernährungsstil zu achten ist. Evelyn Hinz von der Deutschen Stiftung für Zöliakie zeigt, wie Brot und Kuchen auch ohne Mehl gelingen. Und Dennis Riesen, Küchenchef im "Amano Verde" und Mitglied unserer "Kochzeit", gibt Tipps aus der veganen Profiküche. Probieren gehört bei jedem Vortrag dazu. Die Veranstaltungen eignen sich für Neugierige und geübte Vollzeit-Veganer gleichermaßen. Am zweiten Abend (10. Mai) geht es um "Nahrungsergänzungsmittel ohne Chemie". Dann erklären Experten wie Peter Jentschura und Kirstin Knufmann, welche Superfoods sich wofür eignen und wie basische Ernährung die Gesundheit unterstützen kann. Schwerpunkt des dritten Abends am 18. Mai ist "Vegan durch alle Altersphasen". Rezepte für den Familienalltag und gesundheitliche Probleme, bei denen sich die vegetarisch-vegane Lebensweise besonders eignet, stehen im Mittelpunkt. Durch die Abende führt Gut-leben-Redakteurin Susanne Hamann. Veranstaltungsort ist das Konferenzzentrum der Rheinischen Post, Zülpicher Straße 10, Düsseldorf-Heerdt. Beginn 18.30, Einlass 18 Uhr. Der Eintritt kostet 20, für Abonnenten 15 Euro. Anmeldung über www.westticket.de/rp-veggie

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erlebnisabende: Vegan leben und genießen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.