| 10.14 Uhr

Grüner Daumen in der ISS
Astronaut lässt "Weltraum-Blume" erblühen

ISS: Astronaut Scott Kelly lässt eine "Weltraum-Blume" erblühen
Das ist das grüne Wunder im All. FOTO: dpa, nasa mda
Cape Canaveral . US-Astronaut Scott Kelly hat unter Beweis gestellt, dass sein "grüner Daumen" auch in der Schwerelosigkeit funktioniert: Nach einem gewonnenen Kampf gegen Schimmel im Dezember erblühte nun im Mini-Gewächshaus der Internationalen Raumstation eine orange-gelbe Zinnie in voller Pracht.

Der ISS-Kommandant präsentierte auf Twitter stolz Fotos der Weltraum-Blume. Allerdings ging es bei dem Experiment nicht nur um eine Verschönerung der ISS. Kelly sagte, bei einer Mars-Expedition seien Astronauten etwa auf eigenes Gärtnern angewiesen. Und die US-Raumfahrtbehörde Nasa erläuterte, Zinnien seien eine gute Vorbereitung für den Anbau von Tomaten im All.

Salat hat die ISS-Besatzung bereits zuvor in ihrem Gewächshaus gezogen und einige Blätter geerntet.

(felt/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

ISS: Astronaut Scott Kelly lässt eine "Weltraum-Blume" erblühen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.