| 07.29 Uhr

Kochzeit
Zitronen-Mohn-Eis

"Das Rezept war eine zufällige Entdeckung, die sich ergeben hat, als ich einmal Zitronen-Tartelettes gebacken habe. Ich hatte noch etwas von der Füllung übrig und habe sie einfach eingefroren. Ein paar Stunden später habe ich mir einen Löffel geschnappt und mal probiert - und konnte es nicht glauben. Ganz ohne Eismaschine war dieses Eis so unfassbar cremig geworden, wie ich es selbst mit Eismaschine bis jetzt kaum geschafft habe. " Von Ein Rezept von Denise Schuster

Zutaten für vier Personen: Schale von 1 1/2 Bio-Zitronen, 200 g Zucker, 4 Eier, 200 ml Zitronensaft, 100 g weiße Schokolade, 225 ml Sahne, 70 g Mohn, eventuell Brombeeren für eine Fruchtsauce

Die weiße Schokolade hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.

Den Zucker mit den Eiern und der Zitronenschale cremig schlagen. Den Zitronensaft dazu gießen. Dann die Sahne und die geschmolzene Schokolade unterrühren. Die Füllung durch ein Sieb in eine Metallschüssel geben. Bei geringer Hitze über einem Wasserbad unter ständigem Rühren erwärmen, bis die Füllung andickt.

Die Schüssel nun in ein kaltes Wasserbad (am besten mit Eiswürfeln) stellen und weiterrühren, bis die Eismasse erkaltet ist. Zum Schluss den Mohn unterrühren.

In eine tiefkühlfeste Form füllen und für mindestens fünf Stunden in den Gefrierschrank stellen.

Für die Fruchtsauce nur Brombeeren (auch tiefgekühlte tun hervorragend ihren Dienst) mit ein wenig Zucker vorsichtig erhitzen, damit die Früchte heiß werden, aber nicht zerfallen. Und dann zusammen servieren. So gut!

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kochzeit: Zitronen-Mohn-Eis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.