Der IS und die rekrutierten Kämpfer

Irakischer General: "Die Europäer sind brutaler als die Araber"

Mehr als 30.000 Kämpfer soll die Terrormiliz IS im Irak und Syrien nach CIA-Informationen haben. Und immer mehr stammen auch aus europäischen Ländern. Wer aber sind diese Männer, die für den "Heiligen Krieg" ihre Heimat verlassen? Zwei Beispiele aus Deutschland und der Türkei. Von Dana Schülbemehr

"Aufnahmekapazitäten ausgeschöpft"

Städtetag fordert Sofortprogramm zu Flüchtlings-Unterbringung

Der Deutsche Städtetag fordert von Bund und Ländern ein Sofortprogramm für die angemessene Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen. Er sprach sich dafür aus, die Westbalkanstaaten Serbien, Mazedonien, Bosnien und Herzegowina zu sicheren Herkunftsstaaten zu erklären. mehr

Analyse

Schottland - Sprengsatz für Europa

Werden die Schotten unabhängig, droht ein EU-Austritt von England. Die britische Macht in Europa verfällt. Die Unsicherheit über Währung und Öl-Verteilung sind Gift für Investoren. Auch die Atomstreitmacht steht infrage. Von Antje Höning und Martin Kesslermehr

"Du bist ein Terrorist"

Jugendliche rechnen in Rap-Video mit Sarrazin ab

Düsseldorf. Zwei 15-Jährige aus Fulda haben ein Rap-Video veröffentlicht, in dem sie die Aussagen von Thilo Sarrazin über Ausländer in Deutschland auseinandernehmen. Kamyar und Dzeko wollen Jugendlichen mit Migrationshintergrund ein Gesicht geben - und sind selbst das beste Gegenbeispiel für die Sarrazin-Thesen. mehr

Kita, Schulen, Grund- und Hundesteuer

Kommunen wollen Abgaben weiter erhöhen

Wieder müssen die Bürger in die Tasche greifen: Eine Welle von Steuererhöhungen rollt auf sie zu. Denn nach einer Umfrage der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY wollen 74 Prozent der Kommunen in den nächsten beiden Jahren ihre Steuern und Gebühren anheben. Jede dritte Stadt oder Gemeinde will auch Leistungen zurückfahren. mehr

Neuer EU-Digital-Kommissar

Günther Oettinger – "der kürzeste Nerd-Witz"

So manche Personalie, die Jean-Claude Juncker bei der Vorstellung der neuen EU-Kommission nannte, sorgte am Mittwoch für Kopfschütteln. Auch die des deutschen EU-Kommissars Günther Oettinger, der künftig für digitale Wirtschaft und Gesellschaft zuständig sein soll. Insbesondere im Netz hagelt es Spott und Häme. Von Dana Schülbemehr

Zu Besuch in Deutschland

Katars Emir zwischen Sport und Terror

Es ist ein heikler Besuch in Zeiten des Terrors: Der Emir von Katar ist heute in Berlin. Die umtriebige Außenpolitik des 34-Jährigen wird in Deutschland und in vielen anderen Staaten kritisch gesehen. Denn der Herrscher und sein konservatives Königreich scheuen auch nicht den Kontakt zu Islamisten. Von Dana Schülbemehr