Türkischer Präsident Erdogan bestätigt

"1300 FSA-Rebellen wollen Kurden in Kobane helfen"

Ist das endlich die dringend benötigte Verstärkung für die eingeschlossenen Kurden in Kobane? Rund 1300 Kämpfer der gemäßigten Rebellengruppe Freie Syrische Armee (FSA) sind nach Angaben der Türkei bereit, den Verteidigern der umkämpften syrischen Kurdenstadt zu Hilfe zu kommen. mehr

Gipfel einigt sich auf Klima-Kompromiss

Europa will 40 Prozent CO2 bis 2030 einsparen

Europa übernimmt die internationale Führung beim Klimaschutz. Der EU-Gipfel in Brüssel einigte sich nach einem zähen Ringen auf ein umfassendes Klima- und Energiepaket mit Zielen bis 2030. Die Staats- und Regierungschefs schwächten aber auf Druck Großbritanniens und Polens die Zielmarke für das Energiesparen ab. mehr

Runder Tisch von Löhrmann

Keine Abkehr vom Turbo-Abi in NRW

Eine Rückkehr zum Abitur in neun Jahren wird es in Nordrhein-Westfalen nicht geben. Darauf soll sich laut Medienberichten der Runde Tisch G8/G9 geeinigt haben, den NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) im Frühjahr eingerichtet hatte. mehr

Minister senken Grenzwert

Kiffer verlieren schneller den Führerschein

Stuttgart/Leipzig. Kiffen am Steuer wird künftig schneller zum Entzug des Führerscheins führen. Das Innenministerium in Baden-Württemberg reagierte am Freitag positiv auf eine Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig, das erstmals eine feste Blutwerte-Grenze für den Verlust der Fahrerlaubnis bei Kiffern akzeptiert. mehr

Analyse

Diese Kommission ist Europas letzte Chance

Noch nie hatte die Spitze der EU-Exekutive so viel Macht und Legitimation wie dieses Mal - der Mann, der auf den Wahlplakaten zu sehen war, führt jetzt die Kommission. Jean-Claude Juncker könnte also mehr auf die Bürger hören als auf die Politiker und die Lobbyisten. Nötig wäre es. Von Madeleine Gullert und Christopher Ziedlermehr

Türkischer Staatspräsident

Ein Palast der Superlative für Recep Tayyip Erdogan

Ankara. Schon kurz nach seiner Wahl hat der Präsident der Türkei deutlich gemacht, dass er sich nicht allein mit repräsentativen Aufgaben zufrieden geben wird. Nun setzt er ein Zeichen: mit einem Palast der Superlative – 1000 Zimmer inmitten eines Naturschutzgebietes. Von Dana Schülbemehr

Polen

"Gab kein russisches Angebot zur Aufteilung der Ukraine"

Polen war in großer Aufregung: Nun hat der ehemalige polnische Ministerpräsident Donald Tusk einen Bericht zurückgewiesen, demzufolge der russische Präsident Wladimir Putin vor sechs Jahren die Teilung der Ukraine vorgeschlagen habe. mehr