Verfassungsschutzpräsident Maaßen

"Schon Jugendliche ziehen aus Deutschland in den Dschihad"

Berlin. Radikalisierung kennt keine Altersgrenzen. Wie der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, im Gespräch mit unserer Redaktion berichtet, sind bereits 24 Minderjährige in den Dschihad nach Syrien und in den Irak gezogen. Von Gregor Mayntzmehr

Referendum verändert das Land

Großbritannien muss sich neu erfinden

Die Schotten haben entschieden: Ihr Land bleibt Teil des britischen Königreiches. Dennoch wird das Referendum das Land verändern. Premier Cameron kündigte Verfassungsänderungen an. Alle Landesteile sollen mehr Rechte erhalten. Von Philipp Stempelmehr

Niederrhein-CDU

Gröhe und Krings treten gegeneinander an

Um die Nachfolge von Ronald Pofalla als Bezirkschef der Niederrhein-CDU wird es im November zu einer Kampfabstimmung kommen. Sowohl Gesundheitsminister Hermann Gröhe als auch Innenstaatssekretär Günter Krings erklärten dem Bezirksvorstand am Abend, für diese Position zu kandidieren. Von Gregor Mayntzmehr

Unionsnachwuchs wählt Mißfelder-Nachfolger

Paul Ziemiak neuer Chef der Jungen Union

Inzell. Paul Ziemiak führt nun die Junge Union, die mit 117.000 Mitgliedern größte politische Jugendorganisation Deutschland. Der Parteinachwuchs von CDU und CSU entschied sich am späten Freitagabend in einer Kampfabstimmung klar mit 196 zu 115 Stimmen gegen seinen Mitbewerber Benedict Pöttering. Von Gregor Mayntzmehr

Bilanz

Philipp Mißfelder geht - die Junge Union spuckt Gift und Galle

Philipp Mißfelder muss den Vorsitz der Jungen Union abgeben. Mit 35 Jahren ist er zu alt. Seine Bilanz: ziemlich durchwachsen. Die Sache mit dem Krückenspruch gegen Rentner wird er nicht mehr los. Auch den Übergang hat Mißfelder nicht regeln können: Vor der Tagung heute ist die Stimmung vergiftet von Intrigen und Beleidigungen. mehr

Merkel erfreut

Europa atmet nach Schottland-Votum auf

Brüssel . Durch das Nein der Schotten zu einer Unabhängigkeit von Großbritannien bleibt es der Europäischen Union erspart, infolge des Referendums politisch und rechtlich Neuland zu betreten. "Ich gebe zu, mich erleichtert das Ergebnis", atmete der Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz, am Freitag im Namen vieler EU-Vertreter hörbar auf. mehr

Neuer EU-Digital-Kommissar

Günther Oettinger – "der kürzeste Nerd-Witz"

So manche Personalie, die Jean-Claude Juncker bei der Vorstellung der neuen EU-Kommission nannte, sorgte am Mittwoch für Kopfschütteln. Auch die des deutschen EU-Kommissars Günther Oettinger, der künftig für digitale Wirtschaft und Gesellschaft zuständig sein soll. Insbesondere im Netz hagelt es Spott und Häme. Von Dana Schülbemehr

Ministerpräsident Alex Salmond

Schottlands "Braveheart" tritt ab

Edinburgh . Alex Salmond hat London das Fürchten gelehrt. Aus der belächelten Idee von Schottlands Unabhängigkeit machte er eine echte Bewegung - auch wenn die Schotten den letzten Schritt nicht mitgingen. mehr