Gericht gibt Eilantrag statt

Terrorverdächtiger Tunesier darf nicht abgeschoben werden

Frankfurt/Main. Ein terrorverdächtiger Tunesier, der bei einer Razzia in Hessen im Februar festgenommen wurde, darf nicht in sein Heimatland abgeschoben werden. Eine von der tunesischen Regierung übermittelte Erklärung erfülle nicht die entsprechenden Auflagen für eine Abschiebung, hieß es. mehr

Ausländische IS-Anhängerinnen

In Mossul festgenommene Frauen – eine soll aus NRW kommen

Das Auswärtige Amt hat bestätigt, dass sich vier deutsche Frauen unter den im irakischen Mossul festgenommenen IS-Anhängerinnen befinden. Laut einem Medienbericht handelt es sich neben einer 16-Jährigen aus Sachsen um eine Frau aus NRW und zwei aus Baden-Württemberg. mehr

Unsere Kolumnisten
Einsatz verlängert

EU will vor libyscher Küste weiter Flüchtlinge aus Seenot retten

Brüssel. Kritiker werfen der EU vor, mit ihrem Marineeinsatz vor der libyschen Küste für einen weiteren Anstieg der illegalen Migration zu sorgen. Trotz vieler Bedenken wurde nun die Verlängerung beschlossen. mehr

Runde zwei gestartet

Was man über die Brexit-Verhandlungen wissen muss

Am Montag haben die Europäische Union und Großbritannien die zweite Runde der Brexit-Verhandlungen gestartet. Worüber sprechen EU und Großbritannien dieses Mal – und was ist umstritten? Fünf Dinge, die man wissen muss. mehr


>>> Hier finden Sie alle aktuellen News zur nächsten Bundestagswahl 2017.