| 07.24 Uhr

Linken-Anfrage an Bundesregierung
187 Stellen bei der Bundespolizei sind unbesetzt

187 Stellen bei der Bundespolizei sind unbesetzt
Auszubildende für den Dienst bei der Bundespolizei während einer Übung (Symbolbild). FOTO: dpa
Berlin. Bei der Bundespolizei sind aktuell 187 offene Stellen im Ermittlungsdienst und bei der Kriminalitätsbekämpfung unbesetzt. Zudem gehen in den kommenden fünf Jahren aus diesen Abschnitten 309 Polizisten in Pension, davon 60 in NRW.

Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Linken hervor, die unserer Redaktion vorliegt. Beide Abteilungen machen etwa 40 Prozent aller Polizeistellen bei der Bundespolizei aus, die insgesamt über gut 33.000 Polizeibeamte verfügt.

Bis 2020 sind 7000 neue Stellen geplant. Die Regierungsantwort legt aber nahe, dass die Stellenbesetzung bereits schleppend vorangeht. "Es ist inakzeptabel, dass die Bundesregierung keine konkreten Vorstellungen nennen kann, um die Leerstellen zu belegen. So kann man Kriminalität nicht effizient bekämpfen", sagte Linken-Politiker Frank Tempel, selbst ehemaliger Polizist.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

187 Stellen bei der Bundespolizei sind unbesetzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.