| 09.44 Uhr

Düsseldorf
21 Millionen pro Jahr kommen in die Notaufnahme

Düsseldorf. 21 Millionen Menschen besuchen im Schnitt einmal pro Jahr die Notaufnahme einer deutschen Klinik, Tendenz: steigend. Das geht aus einer Untersuchung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie vor. Dieser Bundestrend gilt auch für NRW. Wie eine Umfrage unserer Zeitung bei mehreren Kliniken im Rheinland ergab, werden dort Jahr für Jahr steigende Fallzahlen in den Notaufnahmen registriert. Dabei sind es vor allem Bagatellfälle, deren Zahl stark zunimmt und die mitunter zu langen Wartezeiten führen, auf die Patienten mit Unverständnis reagieren. Die häufigsten Gründe, die Menschen in eine Notaufnahme führen, sind Verletzungen an den Extremitäten wie Brüche oder Schnittwunden.
(w.g.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: 21 Millionen pro Jahr kommen in die Notaufnahme


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.