| 09.56 Uhr

Düsseldorf
699 Männer durch neues Dienstrecht zurückgestuft

Düsseldorf. Die neue Frauen-Quote im öffentlichen Dienst in Nordrhein-Westfalen hat die Chancen weiblicher Beschäftigter auf Beförderung wesentlich verbessert. Das geht aus einer gestern veröffentlichten Antwort der Landesregierung auf eine FDP-Anfrage hervor. Demnach hat die seit Juli geltende Gesetzesnovelle die Position von 673 Frauen auf den Beförderungslisten verbessert, während 699 Männer auf hintere Plätze zurückgestuft wurden.

Die Maßnahme sei nötig, weil Frauen in höheren Ämtern und Führungspositionen immer noch unterrepräsentiert seien, begründete Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) die rot-grüne Gesetzesinitiative. Die Landesregierung hat gesetzlich fixiert, dass Frauen im Landesdienst bei Beförderungen den Vorzug erhalten, selbst wenn sie in einer bestimmten Beurteilungsspanne schlechter qualifiziert sind als Männer.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: 699 Männer durch neues Dienstrecht zurückgestuft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.