Pressekonferenz des US-Präsidenten

Kampf gegen IS-Miliz: Barack Obama hat "noch keine Strategie"

Angesichts der Krisenherde blickt die Welt auch auf die USA und ihre Strategie. Doch Barack Obama gab sich bei einer Pressekonferenz zurückhaltend – sowohl in Bezug beim Konflikt zwischen Russland und der Ukraine, als auch in Bezug auf die Terrormiliz IS im Irak. mehr

Nach Angaben der Vereinten Nationen

Bereits fast 2600 Tote in Ukraine-Konflikt

Seit Beginn der Kämpfe im Osten der Ukraine Mitte April bis zum 27. August seien mindestens 2593 Opfer erfasst worden, hieß es in einem am Freitag in Genf vorgestellten Bericht. Die UN beklagten zugleich eine dramatisch wachsende Zahl ziviler Opfer in dem Konflikt. mehr

Interview mit Kraft und Woidke

SPD-Ministerpräsidenten warnen vor der Pkw-Maut

Im Interview sprechen NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Brandenburgs Regierungschef Dietmar Woidke (beide SPD) über die gegenseitigen Vorurteile in Ost und West, die Folgen der geplanten Pkw-Maut - und die Angleichung der Ost-West-Renten. Von Johannes M. Fischer und Eva Quadbeckmehr

Übergangsregierung erklärt ihren Rücktritt

Libyen versinkt in politischem Chaos und Gewalt

Inmitten der anhaltenden Gewalt in Libyen hat die Übergangsregierung ihren Rücktritt erklärt. Ministerpräsident Abdullah al-Thani und seine Minister hätten den Rücktritt "beim gewählten Parlament" eingereicht, hieß es am Donnerstagabend in einer Erklärung der Regierung. mehr

NRW-Modellprojekt

Positive Zwischenbilanz für "Kein Kind zurücklassen!"

Oberhausen. Es geht um frühe Hilfen: "Kein Kind zurücklassen!" ist ein Paradeprojekt der rot-grünen Landesregierung. Die Kommunen haben am Freitag von Erfolgen berichtet. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) nannte das Vorhaben einen Paradigmenwechsel: "Vorbeugung funktioniert und Vorbeugung lohnt sich." mehr

301 Tote in der Türkei

Grubenunglück in Soma: NRW hilft bei Technik und Sicherheit

Gut drei Monate nach dem schweren Grubenunglück im türkischen Soma will Nordrhein-Westfalen der Region bei der Bergbautechnik eine enge Kooperation anbieten. Dazu reiste NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) am Donnerstag in die westtürkische Stadt. mehr

Partei-Karussell bei der EU

Günther Oettinger soll Handelskommissar werden

Exklusiv | Berlin/Brüssel. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will für den bisherigen Energie-Kommissar das Handelsressort. David McAllister soll an die Spitze des Auswärtigen Ausschusses im Europaparlament – und damit EU-Urgestein Elmar Brok ablösen. Von Matthias Beermann und Michael Bröckermehr

Nach Glühbirnen und Staubsaugern

EU will auch Föhne und Akkuschrauber drosseln

Nach Beschränkungen für Staubsaugern arbeitet die Europäische Kommission nun laut einem Medienbericht bereits an neuen Auflagen für 30 Haushaltsgeräte und andere Produkte. Betroffen sein sollen auch Föhne oder auch Akkuschrauber. Von Dana Schülbemehr

Ukraine-Konflikt

Westen droht Putin mit neuen Sanktionen

Moskau/Kiew. Aus Moskau kommen weiter Dementis, doch für viele in der EU und der Nato besteht kein Zweifel an der russischen Einmischung im Nachbarland. Russland drohen wegen seinem Vorgehen gegen die Ukraine neue Sanktionen. Mehrere EU-Außenminister sprachen am Freitag von einer russischen Invasion. mehr

Ukraine-Konflikt

Putin vergleicht ukrainische Armee mit Wehrmacht

Kremlchef Putin kommentiert den Ukraine-Konflikt und findet lobende Worte für die Separatisten. Zugleich legt er ihnen nahe, einen Fluchtkorridor für eingekesselte ukrainische Einheiten einzurichten. Am Nachmittag legte er nach – mit einem historischen Vergleich. mehr

Ukraine-Konflikt

Die vielen Gesichter des Wladimir Putin

Offener denn je macht der russische Präsident Wladimir Putin deutlich, dass er keinesfalls plant, den prorussischen Separatisten in der Ost-Ukraine Einhalt zu gebieten, so wie es der Westen von ihm gefordert hatte. Dabei hatte er noch vor wenigen Tagen davon gesprochen, "alles für den Friedensprozess" zu tun. Es zeigt einmal mehr, dass Putin im Ukraine-Konflikt viele Gesichter trägt. Von Dana Schülbemehr