| 10.36 Uhr

Berlin
Abgeordnete sollen in E-Autos durch Berlin fahren

Berlin. Die Abgeordneten des Bundestages sollen ab dem Sommer 2017 auch in Elektroautos durch Berlin gefahren werden. Damit solle "der Einstieg in das Konzept nachhaltiger Mobilität vollzogen und der CO2-Ausstoß deutlich gesenkt werden", hieß es in einem Schreiben von Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU). Über das Vorhaben hatte zuerst die "Bild"-Zeitung berichtet. Der Vertrag mit der bisherigen Betreiberfirma des Fahrdienstes läuft am 31.

Juli 2017 aus. Bisher setzt diese nach Angaben des Bundestages etwa 100 Fahrzeuge der oberen Mittelklasse in Berlin ein. Die Nachfrage nach E-Autos in Deutschland ist immer noch schwach. Im vergangenen Jahr waren nur 12.363 Elektroautos neu zugelassen worden - verglichen mit insgesamt 3,2 Millionen Personenwagen. Die Bundesregierung will, dass bis zum Jahr 2020 eine Million Elektroautos auf den Straßen rollen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Abgeordnete sollen in E-Autos durch Berlin fahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.