| 12.11 Uhr

Luxor
Sicherheitskräfte verhindern Attentat in Luxor

Ägypten: Sicherheitskräfte verhindern Selbstmordanschlag in Luxor
FOTO: ap
Luxor. Ägyptische Sicherheitskräfte haben einen Selbstmordanschlag in der Touristenstadt Luxor vereitelt. Zwei Attentäter kamen dabei ums Leben. Nach Angaben des Innenministeriums hatten drei Angreifer mit Schusswaffen und Sprengstoff versucht, eine Absperrung des Karnak-Tempels zu durchbrechen. In der Anlage hielten sich zu dem Zeitpunkt ägyptische und ausländische Touristen auf.

Einer der Attentäter habe sich auf dem Vorplatz des Tempels in die Luft gesprengt, teilte die Polizei mit. Bei einer Schießerei mit Sicherheitskräften sei ein zweiter Täter getötet und ein dritter verletzt worden. Auch ein Angestellter des Tempels wurde demnach verwundet. Touristen seien nicht zu Schaden gekommen. Allerdings wurden mehrere Souvenir-Verkäufer verletzt. Zum Hintergrund der Tat gab es zunächst keine Informationen.

1997 waren bei einem islamistischen Terroranschlag in Luxor Dutzende Urlauber ums Leben gekommen, darunter vier Deutsche.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ägypten: Sicherheitskräfte verhindern Selbstmordanschlag in Luxor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.