| 08.57 Uhr

Berlin
AfD-Chefin Petry greift Özil wegen Nationalhymne an

Berlin. AfD-Chefin Frauke Petry hat den muslimischen Fußball-Nationalspieler Mesut Özil angegriffen. "Es ist schade, dass Mesut Özil als Identifikationsfigur für so viele Kinder und Jugendliche die Nationalhymne nicht mitsingt", sagte Petry der "Welt am Sonntag", obwohl dies auch christliche Nationalspieler nicht tun. Die Caritas wies indes AfD-Vorwürfe gegen die Flüchtlingsarbeit der Kirchen zurück. Präsident Peter Neher sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung", die Caritas habe staatliche Mittel für die Flüchtlingshilfe bekommen. Bayerns AfD-Chef Petr Bystron hatte den Kirchen vorgeworfen, ein "Milliardengeschäft" mit den Flüchtlingen zu betreiben.
(kna)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: AfD-Chefin Petry greift Özil wegen Nationalhymne an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.