| 10.49 Uhr

Köln
Alkohol war wohl Ursache bei Kölner Straßenbahnunfall

Köln. Mit Alkohol im Blut hat ein Straßenbahn-Fahrer in Köln einen Auffahrunfall mit etwa 40 Verletzten verursacht. Der Verdacht auf Alkohol habe sich bei dem 55-Jährigen bestätigt, eine Blutprobe soll letzte Gewissheit bringen, sagte ein Polizeisprecher. Der Fahrer hatte am Donnerstagabend eine andere Bahn gerammt, die an einer Haltestelle in der Innenstadt stand. Die Bahn mit dem angetrunkenen Fahrer am Steuer entgleiste. Nach Angaben der Feuerwehr kamen 34 Menschen ins Krankenhaus, die anderen wurden am Unfallort versorgt. Bis zum Freitagmittag hatten alle Verletzten die Klinik wieder verlassen. Die meisten hätten Prellungen erlitten. Der Chef der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB), Jürgen Fenske, sagte es "schockierend".
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Alkohol war wohl Ursache bei Kölner Straßenbahnunfall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.