| 08.12 Uhr

Alles muss raus

Wie groß der Druck bei Unternehmen ist, sieht man oft an der Höhe der Rabatte: Spätestens als die Baumarktkette Praktiker nahezu dauerhaft "20 Prozent auf alles - außer Tiernahrung" gewährte, ahnte man, dass die Insolvenz naht. Die ist zwar bei den milliardenschweren deutschen Autobauern (glücklicherweise) in weiter Ferne. Doch Prämien von bis zu 10.000 Euro, wie sie VW jetzt anbietet, zeigen das Dilemma der Branche: In den Modellpaletten fehlen überzeugende umweltfreundliche Elektro-Alternativen, also müssen nun auf Gedeih und Verderb die für die Abgasbilanz benötigten Diesel-Autos in den Markt gebracht werden. Dabei hilft auch sprachliche Schönfärberei: Die maximale Summe der "Umweltprämie" von VW gibt es ausgerechnet für den Geländewagen Touareg. Von Florian Rinke

Beim Diesel-Gipfel hatten die Hersteller teure Nachrüstungen von Alt-Fahrzeugen abgelehnt, nun zahlen sie hohe Prämien an Neuwagenkäufer. Dass sie Kunden früher Diesel-Fahrzeuge mit großen Versprechungen verkauft haben, ist offenbar egal - sollen die doch ein neues Auto kaufen. Das ist zynisch.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alles muss raus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.