Alle Politik-Artikel vom 12. Januar 2014
Syrien

Offenbar 20 Tote durch Armeeangriff in Homs

Das syrische Militär hat die Rebellenhochburg Homs unter Beschuss genommen. Bei den Gefechten seien mehr als 20 Menschen getötet worden, teilte das der Opposition nahe stehende Syrische Beobachtungszentrum für Menschenrechte am Sonntag mit. Dutzende Menschen wurden schwer verletzt. Die Örtlichen Koordinationskomitees der Aktivisten meldeten ähnliche Zahlen. Die Staatsmedien berichteten von zwei Toten bei Granatbeschuss durch Rebelleneinheiten in dem von Regierungsanhängern bewohnten Homser Stadtteil Sahra. mehr

Bagdad

13 Zivilisten bei Autobombenanschlägen getötet

Bei zwei Autobombenanschlägen in Bagdad sind am Sonntag mindestens 13 Zivilisten getötet worden. Die Kämpfe zwischen irakischen Spezialeinheiten und Al-Qaida-Rebellen in der Provinz Anbar im Westen des Landes setzten sich unvermindert fort. In den vergangenen zwei Wochen kamen nach Behördenangaben dabei mindestens 60 Menschen ums Leben. Die Gewalt im Irak eskaliert seit dem letzten Jahr. Nach Zählung der Vereinten Nationen starben 8868 Menschen durch Anschläge im Jahr 2013. mehr