| 07.05 Uhr

Duisburg
Armenien-Streit: Integrationsrat in Duisburg gibt nach

Duisburg. In einer Sondersitzung hat der Integrationsrat der Stadt Duisburg gestern den umstrittenen Beschluss zurückgenommen, dass der Massenmord der Türken an den Armeniern vor rund 100 Jahren nicht erwiesen sei. Damit kam das Gremium der Aufforderung von Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link (SPD) nach. Die Abstimmung wurde begleitet von Protesten. Im Anschluss an die Sitzung gab es im Rathaus und vor dem Gebäude wüste Beschimpfungen und Handgreiflichkeiten zwischen Ausschussmitgliedern und Zuschauern, die mit dem Abstimmungsergebnis nicht einverstanden waren. Manche hielten Plakate mit der Aufschrift "Nein zur Völkermord-Lüge" hoch. Der städtische Ordnungsdienst und die Polizei mussten eingreifen und für Ruhe sorgen.

(csh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Armenien-Streit: Integrationsrat in Duisburg gibt nach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.