| 10.39 Uhr

Washington
Assad kündigt Parlamentswahlen in Syrien an

Washington. Im Bürgerkriegsland Syrien hat Staatschef Baschar al-Assad für den 13. April überraschend Parlamentswahlen angesetzt. Dies berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Sana gestern. Kurz zuvor hatten die USA und Russland eine Einigung auf eine ab Samstag geltende Waffenruhe verkündet. Bis Freitagmittag sollen die Konfliktparteien erklären, ob sie der Feuerpause zustimmten, hieß es in Washington. Das Abkommen gelte nicht für die radikalislamische IS-Miliz und den Al-Qaida-Ableger Nusra Front. Der Kampf gegen diese Organisationen und "andere terroristische Gruppen" werde fortgesetzt. Dazu zählten auch Luftangriffe Russlands und der von den USA geführten Militär-Allianz.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Washington: Assad kündigt Parlamentswahlen in Syrien an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.