| 21.36 Uhr

Anschlag von Manchester
Polizei sieht Netzwerk "zu großen Teilen" zerschlagen

Anschlag in Manchester: Polizei nimmt Verdächtigen fest
Anschlag in Manchester: Polizei nimmt Verdächtigen fest FOTO: dpa
London. Nach Angaben der britischen Polizei ist das islamistische Netzwerk hinter dem Anschlag von Manchester "zu großen Teilen" zerschlagen. Bei den Ermittlungen gebe es "riesige" Fortschritte.

Das sagte der Sprecher der Anti-Terror-Polizei, Mark Rowley, am Freitag in London. Bei dem Anschlag waren am Montag 22 Menschen getötet und mehr als 70 weitere verletzt worden.

Weiterhin werde "wichtigen" Fährten nachgegangen, sagte Rowley. In Manchester hat die Polizei einen weiteren Verdächtigen festgenommen. Ein 44-jähriger Mann sei am Freitagabend im Stadtteil Rusholme unter Terrorverdacht in Gewahrsam genommen worden, teilte die Polizei via Twitter mit. Damit sitzen zurzeit neun Männer hinter Gittern. In Libyen wurden außerdem der Vater und ein Bruder des 22-jährigen Selbstmordattentäters festgenommen, bei dem es sich um einen Briten libyscher Abstammung handelte.

Die Polizei habe auch die Sicherheit von 1300 bevorstehenden Veranstaltungen in Großbritannien in diesen Tagen überprüft. Die Menschen sollten sich nicht von ihren Freizeitplänen am Wochenende abbringen lassen. "Genießt es!", sagte Rowley.

(felt/AFP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Anschlag von Manchester: Polizei sieht Netzwerk "zu großen Teilen" zerschlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.