| 12.54 Uhr

Land fliegt Angriffe auf IS
Australien will 12.000 Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen

Australien will 12.000 Flüchtlinge mehr aus Syrien aufnehmen
Australiens Premierminister Tony Abbott. FOTO: afp, mg/FL
Sydney. Australien will 12.000 Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen, weitere humanitäre Hilfe bereitstellen und sich an Luftschlägen gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in dem Land beteiligen. Das gab Regierungschef Tony Abbott am Mittwoch bekannt.

Bei den Flüchtlinge sollen "verfolgte Minderheiten" bevorzugt werden, die derzeit in Lagern in der Türkei, Jordanien, dem Irak und dem Libanon leben, sagte Abbott vor Reportern in der Hauptstadt Canberra.

Die 12.000 Flüchtlinge sollen demnach noch in diesem Jahr aufgenommen werden, zusätzlich zu den 13 750, zu deren Aufnahme sich Australien bereits verpflichtet hat. Es gehe darum, jenen Menschen zu helfen, die voraussichtlich nie wieder nach Hause zurückkehren könnten, sagte Abbott.

Australien hat derzeit sechs Kampfflugzeuge im Irak im Einsatz. Diese sollen nun laut Abbott auch im Rahmen der internationalen Koalition auch Luftschläge gegen die IS in Syrien fliegen. 

Die Mitteilung Abbots

Abbott zu Flüchtlingen

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Australien will 12.000 Flüchtlinge mehr aus Syrien aufnehmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.