| 13.49 Uhr

Traditioneller Lipala-Tanz
Barack Obama schwingt in Kenia die Hüften

Barack Obama schwingt in Kenia traditionell die Hüften
Barack Obama beim Lipala-Tanzen. FOTO: Screenshot Youtube
Nairobi. Zwei Tage lang hat US-Präsident Barack Obama Kenia besucht, das Heimatland seines Vaters. Beim offiziellen Dinner bewies er dann, dass er auch Taktgefühl besitzt. Gemeinsam mit dem Präsidentenpaar bewegte er die Hüften zu einem traditionellen Tanz – sehr zur Freude der Anwesenden.

Die Band Sauti Sol hatte die Ehre, beim offiziellen Dinner anlässlich des hohen Staatsgastes zu spielen. Und da konnte auch Barack Obama nicht lange an sich halten. Als die Band ihren Song "Sura Yako", mit dem sie den traditionellen Tanz Lipala wieder populär gemacht hatte, sang, ging der US-Präsident gemeinsam mit dem kenianischen Präsidentenpaar Uhuru und Margaret Kenyatta vor zur Bühne, um mitzutanzen.

Ein paar Anweisungen von der Band und schon konnte es losgehen. Obama schwang die Hüften und schien dabei jede Menge Spaß zu haben – genau wie die Anwesenden. Denn die jubelten und pfiffen über die überraschende Tanzeinlage. Ein Video davon stellten Sauti Sol ins Netz.

Neben Obama machte auch seine Halbschwester Aumi mit, die in Kenia lebt und auch US-Sicherheitsberaterin Susan Rice. Sauti Sol jedenfalls waren sehr angetan von der präsidialen Tanzeinlage. Auf Twitter postete die Band ein Foto, das sie gemeinsam mit Obama zeigt und schrieb "unbezahlbar" dazu.

(das)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Barack Obama schwingt in Kenia traditionell die Hüften


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.