| 11.08 Uhr

Obama telefoniert mit russischem Präsidenten
Putin soll Friedensabkommen für die Ostukraine umsetzen

Barack Obama: Wladimir Putin soll Friedensabkommen für Ukraine umsetzen
Auch die Lage in Syrien war Thema des Gesprächs zwischen Obama und Putin. FOTO: afp, kb
Washington/Moskau. Während eines Telefonats haben US-Präsident Barack Obama und der russische Präsident Wladimir Putin über die Lage in Syrien und die Ukraine gesprochen. Dabei hat Obama Putin dazu gedrängt, das Ukraine-Abkommen umzusetzen. 

"Russland muss seine Verpflichtungen erfüllen", sagte Obamas Sprecher Josh Earnest am Montag in Washington. Damit könne Moskau die Isolation lockern, in die es "als Ergebnis der Einmischung" in der Ukraine geraten sei.

Bessere Koordinierung des Militärs

Die russische Regierung bestätigte das Telefonat. Putin hoffe, dass die Ukraine "endlich mit konkreten Schritten beginnt, um das Abkommen von Minsk umzusetzen", erklärte der Kreml. Die Vereinbarungen vom vergangenen Jahr hatten zwar die Lage im Kampfgebiet in der Ostukraine etwas beruhigt. Die verabredete politische Lösung des Konflikts kam aber kaum voran.

Der Kreml hatte zuvor bereits mitgeteilt, dass Putin und Obama auch über die Lage in Syrien gesprochen und eine bessere Koordinierung ihres Militärs in dem Bürgerkriegland vereinbart hätten. Das Weiße Haus betonte indes, die Ukraine habe bei dem Telefonat den meisten Raum eingenommen.

(tak/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Barack Obama: Wladimir Putin soll Friedensabkommen für Ukraine umsetzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.