| 11.24 Uhr

Baroness Warsi
Bekannte Brexit-Befürworterin wechselt die Seiten

Brexit: Was bedeutet er für deutsche Anleger?
London. Drei Tage vor dem historischen EU-Referendum in Großbritannien wechselt eine bekannte Brexit-Befürworterin ins Pro-EU-Lager.

Die konservative Oberhaus-Abgeordnete Baroness Warsi begründete ihren Schritt mit "Haß und Ausländerfeindlichkeit", die sich in der Brexit-Kampagne breitmachten.

Sie verwies dabei besonders auf ein Plakat der rechtskonservativen Ukip-Partei: Dies zeigt eine lange Menschenschlange und die Worte "Breaking Point" - Bruchstelle. Das Poster hatte bereits zuvor für Aufregung und Kritik gesorgt.

Dagegen warf der Austritts-Wortführer Boris Johnson Premierminister David Cameron und dem Pro-EU-Lager politische Ratlosigkeit vor. "Was hat das Drinbleiben-Lager anzubieten? Nichts. Keine Veränderung, keine Verbesserung, keine Reform; nichts als die beständige und miserable Erosion der parlamentarischen Demokratie in diesem Land", schrieb er in einem Namensbeitrag für die Zeitung "Daily Telegraph".

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Baroness Warsi: Bekannte Brexit-Befürworterin wechselt die Seiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.