| 10.58 Uhr

Kriegsverbrecher
Berüchtigter Kriegsherr "Motorola" in Ostukraine getötet

Berüchtigter Kriegsherr "Motorola" in Ostukraine getötet
Arsen Pavlov (Mitte) soll 15 Kriegsgefangene getötet haben. FOTO: ap, AZ
Moskau. Ein berüchtigter Warlord ist prorussischen Rebellen zufolge im ostukrainischen Donezk getötet worden.

Arsen Pawlow, auch als Motorola bekannt, sei bei einer Bombenexplosion in einem Gebäude ums Leben gekommen, meldete die Nachrichtenagentur der Separatisten in Donezk am Sonntag. Pawlow hatte in der Vergangenheit zugegeben, 15 Kriegsgefangene umgebracht zu haben.

Im vergangenen Jahr sind mehrere prominente Kriegsherren in der Ostukraine ums Leben gekommen. Ukrainische Beobachter machen dafür interne Kämpfe innerhalb der Separatistengruppe verantwortlich. Der 33-jährige, in Russland geborene Pawlow hatte sein Land vor zwei Jahren verlassen und sich den prorussischen Rebellen angeschlossen.

(bur/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berüchtigter Kriegsherr "Motorola" in Ostukraine getötet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.