| 16.36 Uhr

Boko Haram
Nigerias Armee will Hauptquartier erobert haben

Boko Haram: Nigerias Armee will Hauptquartier erobert haben
Soldaten der Armee jubeln über ihren Sieg. FOTO: afp, MLO/tlr
London/Abuja. Im Kampf gegen Boko Haram will die nigerianische Armee ein Hauptquartier der islamistischen Terrorgruppe erobert haben. Inwiefern die Angaben der nigerianischen Behörden stimmen, lässt sich schwer prüfen.

Wie der britische Sender BBC am Freitag meldete, nahmen Soldaten die Stadt Gwoza im Nordosten des Landes ein. Die nahe gelegenen Mandara-Berge an der Grenze zu Kamerun gelten als ein Rückzugsgebiet der Rebellen. Angeblich soll sich in unterirdischen Höhlen und Gängen der Führer der Gruppe, Abubakar Shekau, versteckt halten.

Nicht weit entfernt von Gwoza liegt der Ort Chibok, von wo aus Boko Haram im April vergangenen Jahres über 200 Schülerinnen entführte. Von den Mädchen fehlt weiterhin jede Spur. Die Nachricht von dem angeblich erfolgreichen Schlag gegen die Terrorgruppe kommt kurz vor den Präsidentschaftswahlen an diesem Wochenende. Amtsinhaber Goodluck Jonathan steht dabei unter Druck, weil es ihm in der Vergangenheit nicht gelang, die Gruppe entscheidend zu schwächen. Ursprünglich sollte der Urnengang am 14. Februar stattfinden, wurde aber aus Sicherheitsgründen verschoben.

Inwiefern die Angaben der nigerianischen Behörden stimmen, lässt sich schwer prüfen. Erst am Donnerstag gab Human Rights Watch bekannt, dass Boko Haram allein seit Jahresbeginn mehr als 1000 Menschen tötete. Mehr als eine Millione Menschen befänden sich zudem auf der Flucht, seitdem die Gruppe im Juli 2009 ihre terroristischen Aktivitäten begonnen habe.

(KNA)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Boko Haram: Nigerias Armee will Hauptquartier erobert haben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.