| 16.00 Uhr

Vorwürfe der Korrption
Bruder des iranischen Präsidenten Ruhani in Haft

Vorwürfe der Korrption: Bruder des iranischen Präsidenten Ruhani in Haft
Korruptionsvorwurf: Hossein Fereidun FOTO: afp
Teheran . Der Bruder von Irans Staatschef Hassan Ruhani ist von der Justiz des Landes festgenommen worden. Es wurde eine Kaution festgelegt, doch der Beschuldigte will nicht zahlen. Offenbar geht es um Korruption.

Hossein Fereidun würden Finanzdelikte zur Last gelegt, sagte der stellvertretende Leiter der Justizbehörden, Gholamhossein Mohseni Edscheie, am Sonntag bei einer vom Staatsfernsehen übertragenen Pressekonferenz. Nach mehreren Befragungen des Präsidentenbruders sei eine Kaution festgelegt worden, die Fereidun aber nicht bezahlt habe.

Im Zuge der Ermittlungen seien weitere Verdächtige festgenommen worden, sagte Edscheie. Fereidun ist der Sonderberater seines Bruders, der sich im Mai mit deutlichem Vorsprung vor seinem konservativen Kontrahenten bei der Präsidentschaftswahl in der Islamischen Republik durchgesetzt hatte.

Sein Wahlsieg wurde als Unterstützung der iranischen Bevölkerung für seine moderaten Positionen und seinen Kurs der Öffnung gewertet.

(csi/AFP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vorwürfe der Korrption: Bruder des iranischen Präsidenten Ruhani in Haft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.